Lieferung und Versandkosten

Innerhalb Deutschlands

Für Bestellungen unter 12 Flaschen fallen Versandkosten in Höhe von 5,50€ an.
Ab einem Bestellwert von 50 € ist der Versand kostenfrei.

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Bestellung, dass wir unsere Produkte in 6er oder 12er Kartons liefern.

Wir versenden die Ware in der Regel innerhalb von 5 Werktagen nach Eingang der Zahlung.
Unsere Produkte werden mit DHL versandt, ab 60 Flaschen per DHL Spedition.

AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen (Onlineshop)

§ 1 ANGEBOT UND VERTRAGSABSCHLUSS
Ihre Bestellung bei uns ist Ihr Angebot an uns zum Abschluss eines Kaufvertrags der von Ihnen bestellten Weine. Der Eingang der Bestellung wird durch uns durch den Versand einer E-Mail an Sie an die von Ihnen auf dem Bestellformular angegebene E-Mail Adresse bestätigt. Diese E-Mail oder eine sonstige Bestätigung des Eingangs der Bestellung stellen ausdrücklich keine Annahme Ihres vorangegangenen Angebots über den Abschluss eines Kaufvertrages dar.

Unsere Angebote sind freibleibend. Der Kaufvertrag über von Ihnen bestellte Weine kommt erst mit einer Auftragsbestätigung unsererseits oder der Versendung des Weines zustande.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind jederzeit auf unserer Webseite einsehbar, diese gelten für alle zwischen uns und Verbraucher in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Anderslautende Bedingungen werden ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung nicht anerkannt.

§ 2 LIEFERUNG
Informationen zu unseren Versandkosten und Lieferbedingungen finden Sie weiter oben auf dieser Seite.

§ 3 GRUNDPREISE
Preise pro Liter sind unserer aktuellen Weinliste zu entnehmen.

§ 4 ZAHLUNGSBEDINGUNGEN
Alle Preise verstehen sich ab unserem Lager als Brutto-Einzelpreise. Hinzukommen die Versandkosten. Die Preise sind inklusiv der gesetzlichen Mehrwertsteuer, diese wird auf der Rechnung separat ausgewiesen. Es gelten grundsätzlich die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle vorherigen Preise sind ungültig.

Der Rechnungsbetrag ist innerhalb 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig.

Überweisungen sind unter Angabe der Buchungs- und Rechnungsnummer auf eines der auf der Rechnung angegebenen Konten vorzunehmen.

§ 5 JUGENDSCHUTZGESETZ
Entsprechend dem Jugendschutzgesetz beliefern wir nur Personen ab dem vollendeten 18. Lebensjahr. Zur Einhaltung dieser gesetzlichen Verpflichtungen, die ausschließlich zum Schutze von Jugendlichen bestehen, verpflichten Sie sich bei Bestellung die Angaben zur Registrierung, hier insbesondere die Altersangabe, wahrheitsgemäß zu machen.

§ 6 EIGENTUMSVORBEHALT
Bis zur vollständigen Bezahlung der gelieferten Ware bleibt die Ware im Eigentum des Weinbaubetriebs.

Sie sind berechtigt, im Rahmen eines üblichen und ordnungsgemäßen Geschäftsverkehrs über die Ware zu verfügen. Nicht zum üblichen und ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr gehört die Verpfändung oder Sicherungsübereignung der Ware, die ausdrücklich untersagt ist. Im Fall des Weiterverkaufs treten Sie im Voraus diejenigen Forderungen an den Weinbaubetrieb ab, die Ihnen aus der Weiterveräußerung zustehen.

In der Zeit der Ausübung des Eigentumsvorbehalts tragen Sie die volle Gefahr für den Stand und Verbleib der Ware sowie sämtliche eventuell durch die Ausübung der Eigentumsvorbehaltsrechte entstehenden Kosten. Der Weinbaubetrieb ist bei Verstoß gegen die vertraglichen Verpflichtungen, insbesondere bei Zahlungsverzug oder zu erwartender Zahlungseinstellung berechtigt, die sich noch in Ihrem Besitz befindliche Vorbehaltsware auf Ihre Kosten abzuholen und / oder die Abtretung etwaiger Herausgabeansprüche gegen Dritte zu verlangen.

Widerrufsbelehrung

§ 7 WIDERRUFSRECHT
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt 30 Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail)über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das der Ware beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

§ 8 FOLGEN DES WIDERRUFS
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Die Kosten für die Rücksendung Ware übernehmen wir, wenn Sie dies mit dem von uns zur Verfügung gestellten vorfrankierten Rücksendeaufkleber versenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

§ 9 GEWÄHRLEISTUNG
Der Weinbaubetrieb gewährleistet dass die gelieferten Produkte zum Zeitpunkt der Übergabe frei von Sachmängeln sind. Für alle während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist auftretenden Mängel der Ware gelten nach Wahl des Kunden die gesetzlichen Ansprüche auf Nacherfüllung, Mangelbeseitigung / Neulieferung sowie – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen – die weitergehenden Ansprüche auf Minderung oder Rücktritt sowie daneben auf Schadensersatz, einschließlich des Ersatzes des Schadens statt der Erfüllung sowie des Ersatzes vergeblicher Aufwendungen. Der Weinbaubetrieb ist berechtigt, die Art der gewählten Nacherfüllung zu verweigern, wenn diese nur mit unverhältnismäßigen Kosten möglich ist und die andere Art der Nacherfüllung ohne erheblichen Nachteil für den Kunden bleibt.

Da es sich bei Wein um ein Naturprodukt handelt können durch die Lagerung Weinsteinkristalle etc. entstehen, die die Qualität des gelieferten Produktes nicht beeinträchtigen. Auch Abweichungen im Hinblick auf Farbe etc. sind eventuell natürliche Vorgänge und stellen keine Mängel dar.

§ 10 HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG
Der Weinbaubetrieb haftet nur in Fällen, in denen es oder ein von ihm bestellter Erfüllungsgehilfe vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Vorstehendes gilt nicht, soweit für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit gehaftet wird sowie im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Außer bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit und Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit ist die Haftung der Höhe nach auf die bei Vertragsabschluss typischerweise vorhersehbaren Schäden begrenzt.